Besondere Erzählzeit in Maria Laach

Es war das zweite Mal, dass ich mit einer Aktion an der Familienwallfahrt des Erzbistums teilnahm. Dieses Mal fand sie in Maria Laach statt. Das sonst für die Außenwelt nur teilweise begehbare Klostergelände wurde an diesem Sonntag von allen Wallfahrern genutzt.

Die Workshops und Angebote fanden auf dem ganzen wunderbaren Gelände der Klosteranlage statt und ich lud die Wallfahrer in die kleine Johanniskapelle ein, wo ich eigens für diesen Tag gelernte Laacher Sagen erzählen durfte.

Es ist immer etwas Besonderes, in einer Kapelle oder Kirche zu erzählen, und so entstand auch hier eine ganz eigene Atmosphäre. Die Zeit verging wie im Flug und einige der Zuhörer, die von Beginn an das offene Angebot genutzt hatten, hätten gerne noch mehr gehört. Vielleicht treffen wir uns wieder, wenn in zwei Jahren die nächste Wallfahrt durchgeführt wird. Ich würde mich freuen!

Zurück